Ich freue mich, dass Du Dich auf dieser Seite informieren willst – Namasté

Vorab, bei meiner Tantramassage geschieht nichts, was Du nicht selbst willst!

…aber was passiert denn nun bei einer Tantramassage?

Vor der Massage werden wir ein Vorgespräch führen. Dabei sollst Du erst einmal ankommen und ich werde Dir erzählen, was die nächsten 2 Stunden auf Dich zukommen wird. Dabei hast Du natürlich die Möglichkeit auch über Vorbehalte und Ängste zu reden. Du hast hier auch die Möglichkeit zu sagen, was Du nicht willst. Du solltest mir aber auch sagen, wenn Du medizinische, vor allem orthopädische Probleme hast, auf die es zu achten gilt. Manche Massagegriffe sind schon etwas kräftiger. Vielliecht verträgst du auch manche Öle nicht, auch das sollte ich vorher erfahren. Ich verwende nur hochwertige Öle, meist Mandelöl.

Danach entledigen wir uns unserer Alltagskleidung und hüllen uns in ein Lunghi oder Sarong. Das sind Tücher aus leichtem Material. Wir stehen uns gegenüber und ich werde mit Dir ein Begrüßungsritual zelebrieren. Dabei werde ich Dir noch einmal versprechen, dass nichts geschieht, was Du nicht willst und was wir im Vorgespräch besprochen haben. Ich versichere Dir, dass Du jederzeit die Möglichkeit hast zu unterbrechen, wenn Du mit einer Situation während der Massage nicht einverstanden bis und ja, Du hast natürlich auch die Möglichkeit, die Massage ganz abzubrechen. Beide werden wir dann unsere Lunghis ablegen und stehen uns nackt gegenüber. An der Stelle werde ich versuchen mit meinen Händen Kontakt zu Deinen Energien aufzunehmen und Dich bitten, über die Atmung in Deinen Körper anzukommen. Mit einem Verehrungsritual endet die Begrüßungszeremonie und ich geleite Dich zur Massageliege.

Du bekommst dann eine Massage, die sich zwar an einem Ablauf orientiert, aber von Empfangendem zu Empfangendem variiert. Alle Deine Körperregionen bekommen die selbe Zuwendung von den Haarspitzen bis zu den Zehenspitzen. Das bedeutet, dass auch Deine Intimzone nicht ausgelassen wird. Deine Yoni (so heißt das gesamte weibliche Genitale auf Sanskrit) respektive Dein Lingam (das Sanskrit-Wort für das gesamte männliche Genitale) erfahren meine absichtslose aber hingebungsvolle Beachtung. Es ist aber nicht so, dass ich Dich jetzt schnell und unbedingt zum Orgasmus stimulieren werde. Mein Intuition liegt auf der Verteilung der starken sexuellen Energie aus dem Sakralchakra in die anderen Töpfe Deines Energiehaushaltes. Sollte es dabei zum Orgasmus kommen ist es schön, muss aber nicht sein. Du wirst ganz andere, neue und intensive Gefühle kennenlernen. Ich massiere Dich mit warmem Öl und die Griffe variieren von zartem, liebevollem Streicheln bis hin zu kräftigen Griffen in den großen Muskelpartien von Oberschenkel, Rücken und Po.

Zum Ende der Massage werde ich Dich mit Deinem Lunghi zudecken und Du hast genügend Zeit, wieder im Hier und Heute anzukommen. Danach unterhalten wir uns noch in einem Nachgespräch und reflektieren unsere Erlebnisse.

Nach all dem oben geschriebenen ergibt sich fast zwangsläufig, dass ich keine Unterschiede in der geschlechtlichen Ausprägung oder sexuellen Orientierung mache. Namasté – ich grüße das Göttliche in dir!

…und was ist dann der Unterschied zu einer erotischen Massage?

Die ertotische Massage hat genauso ihre Berechtigung auf dem großen Feld der erotischen Dienstleistung, wie die Tantramassage.

Bei der Tantramassage kommt es zu keinen sexuellen Interaktionen wie Geschlechts- und/oder Oralverkehr. Die Rollen der gebenden und empfangenden Personen sind eindeutig. Die Berührungen der gebenden Person sind absichtslos. Ausführlicher nachzulesen ist es im Regelwerk des Tantramassage-Verbandes (TM – eine berufständische Vereinigung zertifizierter Tantramasseurinnen und -masseure).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen